Aktuelles

Pressemitteilung vom 18.02.2021 erstellt am 23.02.2021 zum Normenkontrollverfahren - Urteil des OVG vom 25.01.2021

Bestimmungen zu Rentenanwartschaften des Altersversorgungswerks der Zahnärztekammer Niedersachsen teilweise unwirksam.
LÜNEBURG. Der 8. Senat des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts hat in vier Normenkontrollverfahren mit Urteilen vom 25.01.2021 entschieden, dass die Bestimmung über die Höhe der Rentenanwartschaft aus bis zum 31. Dezember 2006 gezahlten Beiträgen in § 15a der Satzung für die Alters-, Berufsunfähigkeits- und Hinterbliebenensicherung (ABH) des Altersversorgungswerkes der Zahnärztekammer Niedersachsen unwirksam ist (Az.: 8 KN 47/19, 8 KN 48/19, 8 KN 49/18, 8KN 57/18).

Nähere Informationen hierzu erhalten Sie auf der Internetseite des OVG Lüneburg. Siehe Link.

 

 


Link

Revision im Normenkontrollverfahren

Nachdem das OVG Lüneburg mit Urteil vom 25.01.2021 §15a der Satzung für die Alters-, Berufsunfähigkeits- und Hinterbliebenensicherung (ABH) des Altersversorgungswerkes der Zahnärztekammer Niedersachsen für unwirksam erklärt hat, hat die ZKN gegen das Urteil Revision eingelegt. Das Verfahren ist vor dem Bundesverwaltungsgericht anhängig.

Um auf jeden Ausgang dieses Verfahrens vorbereitet zu sein, erlässt das AVW während des laufenden Revisionsverfahrens seine Rentenbescheide der Höhe nach unter Vorbehalt. Sollten Sie hiervon betroffen sein, erhalten Sie weitere Informationen in Ihrem Bescheid.

Das Mitgliederportal Ihres Altersversorgungswerkes ist da!

Dieses Portal soll Ihnen den digitalen Zugriff auf Ihre Daten sowie die direkte Kommunikation mit Ihrem Altersversorgungswerk ermöglichen. Zusätzlich stehen Ihnen hier, sofern sie derzeit noch keine Rente beziehen, interessante Renten-Simulationsberechnungen zur Verfügung.

Für Fragen zum Mitgliederportal und zur Anmeldung steht Ihnen das Team des Altersversorgungswerkes der ZKN gerne zur Verfügung.


zum Mitgliederportal